Willkommen bei Vital2go. Sie sind nicht angemeldet. Anmelden|Registrieren
NAHRUNGSERGÄNZUNG
UNSERE PRODUKTE

Sie sind hier:

nach Anwendungsgebieten


Abwehrkräfte / Immunsystem
Vitamine und Vitalstoffe unterstützen das Immunsystem und helfen besonders im Herbst und Winter, Erkältungen vorzubeugen. Aber auch bei einer Immunschwäche, nach Infekten oder operativen Eingriffen ist der Körper besonders auf sie angewiesen.
Antiaging
Viele Vitalstoffe schützen Körper und Geist vor vorzeitiger Alterung - so etwa Ginseng, Vitamine, Coenzyme und viele mehr.
Stress
Anhaltender Stress kann gravierende Gesundheitsprobleme Glücklicherweise gibt es viele Stoffe, die die Stressresistenz des Körpers erhöhen - so etwa den Radikal-Fänger Vitamin C oder das Nerven-Vitamin B1.
Atemwege
Schon geringfügige Entzündungen der Atemwege können langwierige Folgen haben - vom kleinen Schnupfen bis zur ausgewachsenen Bronchitis. Entzündungshemmende und das Immunsystem unterstützende Vitalstoffe helfen das Immunsystem zu unterstützen und Entzündungen vorzubeugen.
Augen
Wer täglich mehrere Stunden vor dem Fernseher oder PC sitzt, viel Auto fährt und häufig nachts unterwegs ist, sollte seine Augen mit den richtigen Nährstoffen unterstützen: wie etwa Blaubeeren und L
Blasengesundheit
Blasenprobleme kommen zwar bei Männern und Frauen vor - bei Frauen allerdings häufiger, etwa nach einer Schwangerschaft oder durch hormonelle Veränderungen. Die richtige Nährstoffkombination minimiert den Harndrang und beugt Entzündungen vor.
Blutzucker
Diabetiker leiden häufig unter einem Mangel an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Deshalb sollte die Therapie durch die zusätzliche Verabreichung von Vitaminen und Vitalstoffen ergänzt werden.
Cholesterin Stoffwechsel
In Deutschland sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen Todesursache Nummer 1. Eine ausreichende Versorgung des Körpers mit Vitaminen, Mineralien, Omega-3 und anderen lebenswichtigen Stoffen senkt das Krankheitsrisiko.
Darmgesundheit
Über den Darm wertet unser Körper die Nahrung aus - der Darm zerlegt die Nahrung in ihre Bestandteile und versorgt so den Körper, mit allem was er braucht. Der Darm selbst ist allerdings ebenso auf ausreichende Vitalstoffe und vor allem Ballaststoffe angewiesen, um gesund zu bleiben.
Energie / Ausdauer
Wird der Körper lange Zeit stark belastet, bilden sich mehr freie Radikale, die dann die Zellen angreifen. Ausgewählte Vitamine, Antioxidantien und Mineralien helfen, freie Radikale abzubauen, Energie bereitzustellen und die Leistungsfähigkeit zu steigern
Erkältungszeit
Die Herbst-/Wintersaison ist die klassische Zeit für Grippeinfektionen und Atemwegserkrankungen. Vitalstoffe halten das Immunsystem fit und sorgen dafür, dass Viren und Bakterien schnell unschädlich gemacht werden.
Gedächtnis / Konzentration
Die geistige Leistungsfähigkeit hängt von einer optimalen Versorgung des Körpers mit Nährstoffen ab. Schon eine geringfügige Untervorsorgungen mit B-Vitaminen, Eisen oder Zink beeinträchtigt das Erinnerungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit.
Gelenke
Gelenke und Knochen sind auf eine Reihe von Vitaminen und Mineralstoffen angewiesen. Kalzium, Magnesium, Vitamin D und Vitamin K spielen eine bedeutende Rolle für die Stabilität der Knochen, Vitamin E schützt vor Gelenkentzündungen. Glucosamin wirkt dem Knorpelabbau entgegen.
Haut/Haare/Nägel
Die Haut ist der Spiegel der Seele - und der Versorgungslage des Körpers. Denn schöne Haut, glänzendes Haar und feste Fingernägel erfordern unter anderem ausreichende Mengen an Vitamin A, B, C und E.
Herz-Kreislauf
Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind zur häufigsten Todesursache geworden - ein guter Grund konsequent vorzubeugen. Eine gesunde Lebensweise und ausreichende Versorgung mit Vitaminen, Spurenelementen und anderen Vitalstoffen mindert das Risiko einer Erkrankung.
Hormonelles Gleichgewicht
In den Wechseljahren steht der weibliche Körper vor großen Umstellungen. Mit Hilfe von speziellen Vitamin- und Vitalstoffkombinationen lassen sich die Auswirkungen hormoneller Schwankungen begrenzen und die Anzeichen des Alterungsprozesses minimieren.
Knochengesundheit
Der wichtigste Baustein des Knochens ist Kalzium, das sich in vielen Milchprodukten findet. Doch damit Kalzium im Knochen eingelagert werden kann, benötigt der Körper umbedingt auch Vitamin D, das vor allem in fettreichen Fischarten zu finden ist, sowie weitere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.
Leber
Die Leber ist für die Entgiftung des Köpers verantwortlich. Regelmäßige Medikamenteneinnahme, fettreiche Ernährung und übermäßiger Alkoholgenuss ziehen sie in Mitleidenschaft. Vitalstoffe unterstützen ihre Regeneration und schützen vor freien Radikalen.
Magen / Darm / Verdauung
Der Verdauungstrakt ist ein komplexes Organ-System: Magen, Dünndarm, Dickdarm und Enddarm machen Verwertbares für den Körper verfügbar und scheiden nicht Verwertbares aus. Für ein optimales Zusammenspiel sind viele Vitalstoffe nötig.
Männergesundheit
Jeder zweite Mann leidet irgendwann unter Prostatabeschwerden. Spezielle Vitamine und Wirkstoffe können Erkrankungen vorbeugen und Beschwerden lindern. Vitamin E steht sogar im Ruf, das Krebsrisiko zu senken.
Muskelaufbau
Für einen schnellen Muskelaufbau - etwa im Leistungssport oder nach längeren Krankheiten - braucht der Körper neben den Aminosäuren als Baustein der Muskelfasern auch eine Vielzahl unterstützender Vitamine.
Schwangerschaft
Ein neues Leben entsteht: In Schwangerschaft und Stillzeit versorgt eine Mutter gleich zwei Lebewesen mit Nährstoffen. Der Bedarf an Kalzium, Jod, Vitamin D, Eisen, Magnesium und B-Vitaminen, zum Beispiel Folsäure, ist daher nun deutlich höher - spezielle Nahrungsergänzung unterstützt die optimale Entwicklung des Babys und schützt Mamas Körper vor Auszehrung.
Sport
Aufgrund des aktiveren Zellstoffwechsels äußert sich im Sport bereits eine minimale Unterversorgungen mit Vitaminen, Mineralien oder Aminosäuren in Ermüdung, Konzentrations- und Koordinations- problemen oder Krämpfen. Spezielle Nahrungsergänzung für Sportler gleicht den erhöhten Bedarf gezielt aus.
Stress
Die geistige Leistungsfähigkeit hängt von einer optimalen Versorgung des Körpers mit Nährstoffen ab. Schon eine geringfügige Untervorsorgungen mit B-Vitaminen, Eisen oder Zink beeinträchtigt das Erinnerungsvermögen und die Konzentrationsfähigkeit.
Wechseljahre der Frau
Etwa ab dem 45. Lebensjahr nimmt die Produktion der Sexualhormone Östrogen und Progesteron ab. Viele Frauen leiden jetzt unter Hitzewallungen, Stimmungsschwankungen, Schlafstörungen und Kopfschmerzen. Bioflavonoide, Antioxidantien, B-Vitamine und Vitamin D können das hormonelle Ungleichgewicht beruhigen und mehr Wohlbefinden schaffen.